Es geht wieder los … Here I go again..

Meine Lieben… Da bin ich wieder!

Diesmal fällt der Blog ein bisschen üppiger aus – passend zu meinem neuen Abenteuer.. 🙂

Viele von Euch haben es schon gehört: Ich gehe beruflich nach China.

Nach meiner Rückkehr aus Südostasien haben mir so viele Leute gesagt, wie gern sie die Reise mitverfolgt haben und wie mutig sie diesen Schritt von mir fanden. Aus meinem Polarsteps-Blog ist ein ganzes Buch mit tollen Erinnerungen entstanden, in das ich immer gerne wieder reinschaue. Die schönen Erinnerungen haben mir seitdem in schwierigen Momenten immer wieder Kraft und Energie gegeben.

Und es ist noch etwas geblieben: das Fernweh.

Während der Reise ist ein Plan in mir gereift, der schon immer in meinem Kopf war, aber zwischendurch eingeschlafen ist: Für eine längere Zeit im Ausland zu leben.

Im August nach meiner Rückkehr habe ich einen neuen Job bei einer Firma in München begonnen. Schon beim Start war mir klar, dass es eher eine Zwischenstation für mich sein wird. Bereits in den ersten Gesprächen habe ich die Tochterfirma in China ins Auge gefasst. Da es dort aber noch kein Projekt gab, habe ich ein Projekt in München begonnen. Das war ein sehr guter Schritt, weil ich die Prozesse, die lieben Kollegen und die tolle Unternehmenskultur nun ein paar Monate miterleben und kennenlernen durfte.

Ende Dezember regte sich dann was.. ein potentielles Projekt in China…? Meine Chance! Heute – 4 Monate später und ein paar kg schwerer (essen beruhigt) – habe ich Gewissheit und ein Flugticket nach China.

Heute geht es los!

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich bei der DB die Kündigung eingereicht. Ich weiß noch, wie viele Zweifel ich damals hatte, ob das wirklich die richtige Entscheidung war. Egal, wie es jetzt noch weitergehen wird: Ja, war es.

Die letzten 8 Monate in München waren eine tolle Zeit. Ich wurde sehr herzlich aufgenommen, habe neue Freunde gefunden und wieder gute Erfahrungen gesammelt. Mein Kontakt zu alten Freunden ist keineswegs abgerissen, und mir wird immer wieder klar:

smartcapture

Das wusste auch schon der chin. Dichter Wang Bo vor ca. 1.300 Jahren. Das Foto hab ich Warteraum für mein chinesisches Visum aufgenommen.

Auch wenn ich jetzt einen noch größeren Schritt weg von zuhause mache als jemals zuvor, weiß ich, dass meine Lieben immer bei mir sind. Das gibt mir ein gutes Gefühl für alles das, was kommen mag. Und das lasse ich einfach mal auf mich zukommen! Es wird doch eh ganz anders, als man denkt, oder?

Ich habe natürlich ganz schönen Respekt vor der Aufgabe, dem neuen Projekt, der neuen Umgebung. Aber es überwiegt die Freude und ich bin einfach nur total gespannt, was mich erwartet.

Eure Diana

P.S: Meinen Haushalt habe ich übrigens auf 10 Kisten und 3 Koffer reduziert. Die 3 Koffer kommen mit. Schweren Herzens muss ich meine treue Kaffeemaschine zurücklassen. Viele von euch haben sie auch lieben gelernt – das zeigen 1.538 Kaffee’s und 313 Milchgetränke in den letzten 6 Jahren (Ø.0,8 pro Tag). Ich habe sie nun in die verantwortungsvollen Hände meiner Schwester gegeben und hoffe, dass sie noch lange vielen Leuten Freude bereitet.


Dear Friends… Here I go again 🙂

This time, my blog is a bit more professional – just appropriate for my new adventure.

Most of you might have heard already that I’ll go to China for my job. 

After my return from Southeast Asia many of you have told me how much they enjoyed following my travel adventure and how brave they found my decision. My Polarsteps Blog turned into a whole book and I still enjoy reading it. Remembering the nice moments give me positive feelings and new motivation.

A certain feeling also stayed since the travelling: my wanderlust.

The plan to go and live abroad for a longer time has always been in my head, but somehow was slumbering in the past couple of years.

After returning in August I started off a new job in a new company in Munich. From the beginning on I knew that Munich might be just a stopover on my life journey. Hence, my company’s newly established subsidiary in China had my attention immediately. As there was no project in China at that time, I started working on a project in Munich which turned out to be very beneficial as I could get to know processes, great colleagues and a real lively corporate culture.

Suddenly, end of December a chance for a potential project in China arouse. My turn! Today, 4 months later, I gained a few kilos (eating calms me down) and I have a one-way flight ticket to China. 🙂

So here I go again!

I handed in the resignation from my former job almost precisely one year ago. I can still remember the doubts I had back then if that is really a good decision or not. Independently from what is going to happen next, I can already tell: It was.

The past 8 months in Munich have been really nice. I had a very warm welcome, found new friends and gained good new experiences. I stayed in close contact with all my „old“ friends and one thing got obvious once again:

smartcapture

The chinese poet Wang Bo knew this already 1.300 years ago. I took the photo in the waiting area of the chinese visa application center.

Although I am moving even further away from home than ever before now, I know that my beloved ones are always with me. That gives me confidence in everything that is to come. I will take the things as they come as they will turn out differently than expected anyway, right?

The new tasks, new project, new surroundings will be challenging and tend to be daunting, but I am looking forward to it a lot and am really thrilled!

Your Diana

PS: My household shrank to 10 boxes and 3 suitcases, of which I’ll only take the suitcases with me. With a heavy heart I have to leave my beloved coffee machine behind. Many of you loved and cherished this machine too which gets obvious when looking at 1.538 coffees and 313 cappuchinos in the past 6 years (Ø.0,8/day). I handed it over to my absolutely reliable sister and hope it will bring joy for many more people.


2 Gedanken zu “Es geht wieder los … Here I go again..

  1. Guten Morgen liebe Diana. Danke für das Einrichten dieser Seite.
    Nun,da du ja schon ein paar Tage in Peking bist,bin ich gespannt darauf,was du erzählen kannst. Bist du gut angekommen? Hat man dich freundlich empfangen? Wie ist deine Wohnung? Findest du schon Freunde? Wie geht es dir?
    Ich werde heute aus dem Krankenhaus entlassen. Immer noch mit der seltenen Gabe alles doppelt zu sehen 😄 aber das soll sich wieder geben,im Laufe der nächsten Tage oder Wochen. Gestern war hier ja Muttertag. Leif und Finn und Wulf haben mich besucht,das war sehr schön. Heute freue ich mich, Garten,Haus und Hund wieder zu sehen.
    Am Wochenende ist viel los bei uns in Köthel. Ich melde mich wieder. Muss jetzt schnell zum Augenarzt. Drücke dich. Hab einen schönen Tag. Monika

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s